1980 geboren, lebt und arbeitet Tanja Traussnigg in Sankt Gilgen am Wolfgangsee/Salzburg. Ihr grafisch-akzentuierter Malstil, der sich aus der Dynamik des Augenblickes entwickelt, vermittelt Sicherheit, Klarheit und Konkretheit in einer neuen, dem Zeitgeist entsprechenden Interpretation. Ihre Bilder finden sich in Sammlungen rund um den Globus und wurden unter anderem bereits bei Ausstellungen in Verona (Biennale) und New York (Art Expo) gezeigt. Neben ihrer Tätigkeit als Künstlerin ist Tanja Traußnigg auch als Mentorin tätig.

 


 

Kunstkritik von Kurator Dr. Salvatore Russo zur Arbeit von Tanja Traussnigg (Malerin/Grafikerin)

Für den gezeigten künstlerischen Wert. Ein hervorragendes und sensibles Talent. Die Kunst von Tanja Traussnigg erforscht die am meisten versteckten Welten des menschlichen Geistes. Diese verborgenen Mysterien des Dunklen, der Dunkelheit. Die selben Geheimnisse, die in den tiefsten Tiefen der menschlichen Psyche liegen. Bildkompositionen von extremer Synthese. Erweckt durch die Seele. Sinnliche Wünsche. Flüchtige Momente der Freude. Die Malerei von Traussnigg erzählt so die verschiedenen Gedanken des Intellekts. Gedanken, die manchmal aus der menschlichen Rationalität entfliehen, um die Straße des Wahnsinns zu ergreifen und geheimnisvoll zu färben. Eine Künstlerin, die von einer durchquerenden, semiotischen und rätselhaften Farbgebung erzählt. Ihre ist eine Kunst, die die Komplexität der Realität erforscht und die Zuckungen davon aufzeigt. Eine Kunst, die sich im authentischsten Bekenntnis der Künstlerin verwandelt. Eine Künstlerin, die die Grundlagen für eine neue Malerei der Wahrheit aufzeichnet. Ein Gemälde, das seine Gründe schreit. Ein Gemälde, das wie ein Geisterschiff die „unruhigen“ Meere der Psyche durchquert, auf der Suche nach dem am meisten verborgenen Schatz. Ein Schatz, den Tanja Traussnigg in den Formen und den Farben wiederfindet, mit denen Sie ihre Bildkompositionen verwirklicht.